Seit mehr als 35 Jahren bereichert die Liebe zu Pudeln unser Leben. Klein- sowie Großpudel haben bei uns ein Zuhause gefunden und wir haben als Mitglied im Deutschen Pudel-Klub mit unseren Rüden an vielen Ausstellungen und Leistungsprüfungen erfolgreich teilgenommen.

Im Jahre 2008 entschieden wir uns, dass nun zum ersten Mal eine Hündin Mitglied der Familie werden sollte. Mit der weißen Großpudelhündin "Avery Mai Tai's Allstars" (Rufname "Amy") ergab es sich dann, dass unsere Liebhaberzucht ihren Lauf nahm.

Den klangvollen Zwingernamen "Maioshan" (der Name einer Prinzessin aus der chinesischen Mythologie) habe ich ausgewählt, weil sich Amy gegenüber allen Hunden, egal ob Rüde oder Hündin, stets liebevoll und umgänglich verhalten hat und oft "Prinzessin" genannt wurde.

Von "Maioshan's Arkani" (Rufname "Öffel), dem einzigen Rüden aus dem ersten Wurf 2010 konnten wir uns nicht trennen und so durfte die Mama diesen Jungen behalten.

2012 vervollständigte dann die schwarze, sechs Monate alte Großpudelhündin "Abraxas-Falkirk black Non plus Ultra" (Rufname "Pippa") unser Rudel.

Und damit die drei auch Beschäftigung haben, nehmen wir neben den notwendigen Übungen zur Unterordnung auch am Mantrailing, Agility- und Dummy-Training mit Begeisterung teil, um anschließend zusammen auf dem Sofa zu kuscheln.

Unsere Hunde können sich im Haus und Garten ungezwungen und frei aufhalten, sind fast täglich mit uns in Wald und Flur - auch unangeleint - unterwegs und sind natürlich im Urlaub immer dabei.

powered by Beepworld