Am 06.05.2017 sind Pippa und Charly zum zweiten Mal Eltern geworden. Es sind 8 Grosspudelwelpen, ein Rüde und drei Hündinnen in schwarz sowie drei Rüden und eine Hündin in braun.

 

Sie werden in Haus und Garten aufgezogen, kennen also viele Alltagsgeräusche. Bei der Abgabe sind sie mehrfach entwurmt, geimpft und gechippt sowie mit Papieren vom DPK versehen.

 

Interessenten können sich jederzeit gerne mit uns in Verbindung setzen.

 

 

 

Am Ende der zweiten Woche haben alle ihr Geburtsgewicht mehr als verdoppelt.

Pippa kümmert sich natürlich weiterhin intensiv um ihren Nachwuchs . Sie ist zwar nicht ständig bei ihm, aber sobald sie ein "Gejammer" hört, geht sie in die Wurfkiste, um nach dem Rechten zu sehen.

Die Nägel der Welpen mussten auch schon geschnitten werden, damit der Bereich der Zitzen durch den Milchtritt nicht zu sehr geschädigt wird.

Einige Welpen beginnen die Augen kurzzeitig zu öffnen.

Mit Beginn der dritten Woche haben die Welpen das "Kinderzimmer" verlassen und sind in das Wohnzimmer umgezogen. Die erste Wurmkur mussten sie nun auch über sich ergehen lassen. Die Wurfkiste verlassen sie schon, um ihre Bedürfnisse zu erledigen - so halten sie ihr "Nest" sauber.

Wenn das Wetter es erlaubt, sind die Welpen ab der vierten Woche auch im Außengelände. Die erste Scheu, hervorgerufen durch den neuen Untergrund, ist schnell verflogen. Dann wird die Grünfläche erkundet, natürlich nur unter Aufsicht. Und dann gibt es eine leckere Fleischmahlzeit.
 

 

 

Amy verlangt hin und wieder, in das Gehege gelassen zu werden, um mit den Welpen liebevoll zu spielen.

Da die Welpen nun zur 6.Woche hin immer mehr gewachsen sind, ist auch das Aussengehege entsprechend vergrößert worden. So haben sie bei dem schönen Wetter mehr Platz zum Toben. Das Bällebad und der Tunnel werden gern genutzt.

Und das macht natürlich auch hungrig. Sie stürzen sich auf die Leckereien im Futterring - vier Mahlzeiten gibt es so zur Zeit, weil Mutter Pippa nur noch selten zum Säugen zu ihnen geht.

Danach ist Schlafen angesagt bis zur nächsten Spielstunde.

 

 

In den letzten zwei Wochen vor der Wurfabnahme sind die Welpen immer selbständiger geworden.

Ihren Tagesablauf verleben sie fast ausschließlich draußen.

Er besteht aus spielen, futtern, ruhen und das Autofahren gehört nun auch mal dazu. Und das geht am besten in zwei Etappen.

 

 

 

Am Ende der 8. Woche sind die Welpen nun vom Tierarzt geimpft und gechippt worden und alle haben die Prozedur geduldig über sich ergehen lassen.

Die Wurfabnahme ist danach zur vollsten Zufriedenheit von uns und der Zuchtwartin abgelaufen.

Zwei der Welpen haben uns dann auch gleich am nächsten Tag Richtung Dessau und Mainz verlassen.

Alle anderen werden Kürze umziehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun sind auch die letzten beiden Hündinnen in liebevolle Hände gegangen.

 

powered by Beepworld